DAX-Inline-Optionsscheine mit Verdoppelungspotenzial

Seit etwa einem halben Jahr hält sich der DAX-Index (ISIN: DE0008469008) zumeist innerhalb der breit gesteckten Bandbreite von 12.000 bis 12.900  Punkten auf. Mit knapp 12.700 Punkten nähert er sich nun bereits eher dem oberen Rand der Bandbreite an.

Mit Inline-Optionsscheinen konnten Anleger in den vergangenen Monaten sehr hohe Renditen erwirtschaften. Mit Inline-Optionsscheinen werden Anleger bis zum Jahresende 2017 auch dann hohen Ertragsmöglichkeiten vorfinden, wenn der DAX-Index die genannte Tradingrange deutlich nach oben oder unten hin verlässt.

Inline-Optionsschein mit Barrieren bei 11.300/13.600 Punkten

Der Commerzbank-Inline-Optionsschein auf den DAX-Index mit unterem KO-Level bei 11.300 Punkten, oberem KO-Level bei 13.600 Punkten, Bewertungstag 13.12.17, ISIN: DE000CV36110, wurde beim DAX-Stand von 12.660 Punkten mit 8,73 – 8,83 Euro gehandelt.

Wenn der DAX-Index bis zum Bewertungstag des Scheines keines der beiden KO-Levels berührt oder durchkreuzt, dann wird der Inline-Optionsschein am 20.12.17 mit 10 Euro zurückbezahlt. Somit ermöglicht dieser Schein die Chance auf einen Ertrag von 13,25 Prozent, wenn der DAX-Index weder um 11 Prozent fällt noch um knappe 7,40 Prozent zulegt.

Im Falle der Berührung eines der beiden KO-Levels wird der Inline-Optionsschein mit 0,001 Euro zurückbezahlt, was dem Totalverlust des Kapitaleinsatzes entspricht.

Inline-Optionsschein mit Barrieren bei 11.900/13.200 Punkten

Setzt man hingegen auf einen Schein mit geringerer Bandbreite, dann erhöht sich neben dem Risiko einer Barriereberührung auch die Renditechance drastisch. Der SG-Inline-Optionsschein auf den DAX-Index mit unterem KO-Level bei 11.900 Punkten, oberem KO-Level bei 13.200 Punkten, Bewertungstag 15.12.17, ISIN: DE000SC543V2, wurde beim DAX-Stand von 12.660 Punkten mit 4,92 – 5,02 Euro gehandelt.

Dieser Schein wird in drei Monaten einen Ertrag von 99 Prozent abwerfen, wenn der DAX-Index bis zum Bewertungstag des Scheines niemals um 6 Prozent fällt oder um 4,3 Prozent ansteigt.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Hebelprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de

 Datum: 27.09.2017

HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Hebelprodukte News Emittenten Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de