Commerzbank-Calls mit 146,%-Chance Überwindung des Widerstandes

Laut einer im BNP-Newsletter-„dailyAktien“ veröffentlichten Analyse könnte die Commerzbank-Aktie (ISIN: DE000CBK1001) in Kürze ein neues Kaufsignal generieren. Hier die Analyse:

„Rückblick: Die Aktie der Commerzbank befindet sich seit September 2016 in einer Aufwärtsbewegung. In dieser Bewegung kletterte sie von einem Tief bei 5,31 EUR bis an ihren Abwärtstrend seit April 2015. Die Bankaktie pendelt seit Anfang Juli 217 um diesen Trend. Dabei kletterte sie im Hoch auf 11,73 EUR. Ende September 2017 erreichte sie dieses Hoch erneut. Seitdem bewegt sich der Wert unterhalb dieses Widerstands seitwärts.

Ausblick: Gelingt der Aktie der Commerzbank ein Ausbruch über 11,73 EUR, dann ergäbe sich ein neues Kaufsignal. Dieses Signal könnte eine weitere Aufwärtsbewegung in Richtung 13,39 und später sogar 14,48 EUR einleiten. Sollte der Wert allerdings unter 10,98 EUR abfallen, wäre er erst einmal an diesem Widerstand abgeprallt und die Gefahr einer Topbildung würde heraufbeschworen werden.“

Wenn die Commerzbank-Aktie das Niveau von 11,73 Euro überwinden kann, um danach innerhalb des nächsten Monats zumindest auf 12,50 Euro anzusteigen, dann wird sich die Investition in Long-Hebelprodukte rentieren.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 12 Euro 

Der UBS-Call-Optionsschein auf die Commerzbank-Aktie mit Basispreis bei 12 Euro, Bewertungstag 11.12.17, BV 0,1, ISIN: CH0288420208, wurde beim Aktienkurs von 11,55 Euro mit 0,37 – 0,38 Euro gehandelt.

Kann die Commerzbank-Aktie das Kaufsignal generieren, um danach auf 12,50 Euro anzusteigen, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf 0,72 Euro (+89 Prozent) erhöhen.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 11,0651 Euro  

Der BNP-Open End Turbo-Call auf die Commerzbank-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 11,0651 Euro,  BV 1, ISIN: DE000PR94S09, wurde beim Aktienkurs von 11,55 Euro mit 0,55 – 0,57 Euro taxiert.

Gelingt der Commerzbank-Aktie in den nächsten Wochen der Anstieg auf die Marke von 12,50 Euro, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Calls – sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt – auf 1,40 Euro (+146 Prozent) erhöhen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Commerzbank-Aktien oder von Hebelprodukten auf Commerzbank-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de

 Datum: 09.10.2017

HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Hebelprodukte News Emittenten Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de