TecDAX-Calls mit 103%-Chance bei Kursanstieg auf 2.977 Punkte

Laut einer im Commerzbank-Newsletter “IdeasDaily“ veröffentlichten Analyse könnte dem TecDAX-Index (ISIN:  DE0007203275) in Kürze ein Ausbruch nach oben gelingen. Hier die Analyse:

„Der TecDAX befindet sich in einem intakten langfristigen Aufwärtstrend und weist in allen Zeitebenen relative Stärke zum Leitindex DAX auf. Eine im Januar dieses Jahres gestartete mittelfristige Seitwärtskonsolidierung unterhalb von 2.733 Punkten konnte am 7. Mai nach oben aufgelöst werden. Dieses übergeordnete Anschlusskaufsignal ist weiterhin aktiv mit potenziellen Zielen bei 2.935-2.977 Punkten und 3.059 Punkten. Kurzfristig wird der Index aktuell von der steigenden Widerstandslinie über die letzten Hochpunkte gedeckelt. Zwar konnte er im gestrigen Handel mit einem neuen 17-Jahres-Hoch bei 2.879 Punkten die bei derzeit 2.872 Punkten (täglich 2 Punkte ansteigend) befindliche Linie intraday überschreiten, schloss dann jedoch nach Gewinnmitnahmen darunter. Ein technischer Befreiungsschlag liegt entsprechend noch nicht vor. Gelänge in den nächsten Tagen eine signifikante Überwindung per Tagesschluss, könnte die nächste Zielzone bei 2.935-2.977 Punkten schnell angesteuert werden. Mit Blick auf die Unterseite verfügt der Index über eine nächste Supportzone bei 2.774-2.811 Punkten. Deren Verletzung würde den Beginn eines deutlicheren Rücksetzers indizieren. Mögliche Auffangzonen befinden sich dann bei 2.702-2.733 Punkten und 2.669 Punkten. Die steigende 200-Tage-Linie befindet sich aktuell bei 2.570 Punkten. Erst darunter würde sich das übergeordnete Chartbild nennenswert eintrüben.“

Wer beim aktuellen Indexstand von 2.893 Punkten mit einem bald eintretenden Indexanstieg auf bis zu 2.977 Punkte ausgeht, könnte die Investition in Long-Hebelprodukte in Erwägung ziehen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 2.800 Punkten

Der Commerzbank-Call-Optionsschein auf den TecDAX-Index mit Basispreis bei 2.800 Punkten, Bewertungstag 21.9.18, BV 100, ISIN: DE000CV3Y6B0, wurde beim Indexstand von 2.893 Punkten mit 1,72 – 1,77 Euro gehandelt.

Kann sich der TecDAX-Index in den nächsten zwei Wochen auf  2.977 Punkte steigern, dann wird sich der handelbare Preis des Calls bei etwa 2,27 Euro (+28 Prozent) befinden.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 2.825,21 Punkten 

Der Goldman Sachs-Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 2.825,21 Euro, BV 0,01, ISIN: DE000GM3AHK5, wurde beim Indexstand von 2.893 Punkten mit 0,725 – 0,745 Euro gehandelt.

Bei einem Indexanstieg auf 2.977 Punkte wird sich der innere Wert des Turbo-Calls  - sofern der Index nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt - auf 1,51 Euro (+103 Prozent) steigern.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des TecDAX-Index oder von Hebelprodukten auf den TecDAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de

Veröffentlicht am 13.06.2018 um 11:03 Uhr.

HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Hebelprodukte News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.