Facebook-Calls mit 71%-Chance bei Gegenbewegung auf 180$

Laut einer im Commerzbank Newsletter für Selbstentscheider „ideas daily“ veröffentlichten Analyse besteht bei der Facebook-Aktie (ISIN: US30303M1027) nach den starken Kursrückgängen der vergangenen Tage die Chance auf eine Kurserholung. Hier ein Auszug aus der Analyse:

„Die Facebook-Aktie hatte im Rahmen des mehrjährigen Aufwärtstrends im Juli vergangenen Jahres ein Rekordhoch bei 218,62 USD markiert. Dort startete eine kräftige Abwärtskorrektur, die die Notierung bis auf im Dezember gesehene 123,02 USD absacken ließ. Ausgehend von der dort befindlichen Unterstützungszone, konnte das Papier eine dynamische Erholungsrally initiieren. Danach schwanden den Bullen schließlich Ende April bei 198,48 USD die Kräfte und es folgte eine Abwärtskorrektur der Rally. Der Rutsch unter die 50-Tage-Linie machte dabei den Weg frei für den nun seit zwei Tagen laufenden Test einer bedeutsamen Unterstützungszone. Dieses Supportcluster resultiert aus der 200-Tage-Linie, dem 50%-Retracement der Rally vom Dezember-Tief sowie der Horizontalunterstützung der Konsolidierungstiefs vom Februar und März. Solange diese bis 159,28 USD reichende Haltezone nicht signifikant unterschritten wird, stehen die Chancen für eine zumindest kurzfristige Stabilisierung und Erholung gut. Im Blick als mögliche Ziele auf der Oberseite stehen dabei vor allem die Regionen 175,05-177,16 USD und 179,66-181,00 USD. Es bedarf eines Anstieges über die letztgenannte Zone per Tagesschluss, um ein erstes Signal für ein mögliches Ende der Abwärtskorrektur zu erhalten. Bestätigt würde dies mit einem Break über 188,57 USD, dann mit möglichen Zielen bei 198,48 USD und 214,27/218,62 USD. Ein nachhaltiger Rutsch unter 159,28 USD würde hingegen das mittelfristige Chartbild deutlicher eintrüben und zunächst für einen zeitnahen Test der Unterstützungszone bei 150,95-152,43 USD sprechen.“

Risikobereite Anleger mit der Markteinschätzung, dass die Aktie ihre Erholung in Kürze auf 180 USD ausweiten  wird, könnten einen Blick auf  Long-Hebelprodukte werfen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 170 USD 

Der Commerzbank-Call-Optionsschein auf die Facebook-Aktie mit Basispreis bei 170 USD, Bewertungstag 16.8.19, BV 0,1, ISIN: DE000CU3LJF2, wurde beim Aktienkurs 168,54 USD und dem Euro/USD-Kurs von 1,127 USD mit 0,90 – 0,93 Euro gehandelt.

Kann sich die Facebook-Aktie in spätestens einem Monat auf 180 USD erholen, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,33 Euro (+43 Prozent) steigern.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 155,1597 USD   

Der BNP-Open End Turbo-Call auf die Facebook-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 155,1597 USD Euro,  BV 0,1, ISIN: DE000PZ59KJ6, wurde beim Aktienkurs von 168,54 USD mit 1,26 – 1,29 Euro taxiert.

Gelingt der Facebook-Aktie in den nächsten Wochen der Anstieg auf die Marke von 180 USD, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Calls – sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt – auf 2,20 Euro (+71 Prozent) erhöhen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Facebook-Aktien oder von Hebelprodukten auf Facebook-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de

Veröffentlicht am 05.06.2019 um 10:45 Uhr.

HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Hebelprodukte News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.