ThyssenKrupp-Stay-Low-Scheine mit bearisher Seitwärtschance

Die ThyssenKrupp-Aktie (ISIN: DE0007500001) büßte in den vergangenen 12 Monaten mehr als die Hälfte ihres Wertes ein. Bereits in den Tagen vor dem Ausbruch der aktuellen Börsenschwäche äußerten sich Analysten ziemlich skeptisch über den zukünftigen Kursverlauf der Aktie. Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass das Aufwärtspotenzial der angeschlagenen ThyssenKrupp-Aktie auch in den kommenden Monaten limitiert sein sollte, könnte eine Investition in Stay-Low-Optionsscheine auf die ThyssenKrupp-Aktie interessant sein.

Während mit klassischen Hebelprodukten ausschließlich beim tatsächlichen Eintritt der Markterwartung ein Veranlagungserfolg möglich ist, können Anleger mit exotischen Optionsscheinen auch dann hohe Gewinne erzielen, wenn ein Marktereignis nicht eintritt. Stay-High oder Stay-Low-Optionsscheine bieten gerade dann besonders attraktive Renditechancen, wenn der Kurs des Basiswertes vordefinierte KO-Schwellen nicht berührt oder durchkreuzt.

KO-Level bei 14 Euro   

Anleger mit der Marktmeinung, dass sich die ThyssenKrupp-Aktie bis zum Jahresende zwar durchaus wieder steigern könnte, das Aufwärtspotenzial aber begrenzt sein sollte, könnten einen Blick auf den HVB-Stay-Low-Optionsschein auf die ThyssenKrupp-Aktie mit KO-Level bei 14 Euro, Bewertungstag 18.12.19, ISIN: DE000HZ0KQK5, werfen. Beim Aktienkurs von 10,64 Euro wurde der Stay-Low-Schein mit 8,10 – 8,20 Euro gehandelt.

Wenn die ThyssenKrupp-Aktie bis zum Bewertungstag permanent unterhalb des KO-Levels von 14 Euro verbleibt, dann wird der Schein am 27.12.19 mit 10 Euro zurückbezahlt. Berührt oder überschreitet der Aktienkurs das KO-Level, dann verfällt der Schein nahezu wertlos. Somit ermöglicht dieser Stay-Low-Optionsschein in den nächsten vier Monaten bei einem bis zu 31,58-prozentigen Kursanstieg der Aktie einen Ertrag von 21,95 Prozent (=57 Prozent pro Jahr).

KO-Level bei 13 Euro   

Der HVB-Stay-Low-Optionsschein auf die ThyssenKrupp-Aktie mit KO-Level bei 13 Euro, Bewertungstag 18.12.19, ISIN: DE000HZ11659, spricht Anleger an, die der Aktie in den nächsten Monat keine Kurserholung auf 13 Euro zutrauen.

Beim Aktienkurs von 10,64 Euro wurde der Schein mit 6,80 – 6,90 Euro taxiert. Bleibt der Aktienkurs bis zum 18.12.19 unterhalb von 13 USD, dann wird der Schein einen Ertrag von 44,93 Prozent (=117 Prozent pro Jahr abwerfen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von ThyssenKrupp-Aktien oder von Hebelprodukten auf ThyssenKrupp-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de

Veröffentlicht am 05.08.2019 um 11:25 Uhr.

HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Hebelprodukte News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.