BANNER

DAX-Discount Put mit 48%-Chance unterhalb von 9.500 Punkten

Wegen der massiven Kurssprünge der Aktien und Indizes konnten risikobereite Trader in den vergangenen Wochen mit Long- und/oder Short-Hebelprodukte hohe Renditen zu erzielen. Klarerweise befanden sich bearish eingestellte Anleger, die ihre Short-Hebelprodukte auch bei positiven Kurskorrekturen nicht sofort verkauft haben auf der besseren Seite. Höchstwahrscheinlich ist es auch zum aktuellen Zeitpunkt noch vernünftig, Short-Hebelprodukte im Depot zu haben.

Für Anleger, die sich nicht mit aggressiven Long- oder Short-Hebelprodukten an der Tal- und manchmal auch Bergfahrt der Märkte beteiligen wollen, aber dennoch über ein klare Marktmeinung verfügen, könnte eine Investition in Discount-Optionsscheine interessant sein. Wer die Markteinschätzung vertritt, dass sich der schwer angeschlagene DAX-Index (ISIN: DE0008469008) in den nächsten drei Monaten zwar wieder etwas erholen wird, aber das Erholungspotenzial begrenzt sein wird, könnte einen Blick auf Discount-Puts werfen. Diese Optionsscheine bieten zwar nicht die gleichen Gewinnchancen und Risiken wie „normale“ Short-Hebelprodukte, andererseits ermöglichen sie sogar bei einem Kursanstieg des Basiswertes Chancen auf positive Rendite.

Discount-Put mit Cap bei 9.500 Punkten

Der HVB-Discount-Put-Optionsschein auf den DAX-Index mit Basispreis bei 10.500 Punkten, Cap bei 9.500 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 16.6.20, ISIN: DE000HX6RAU2, wurde beim Indexstand von 8.602 Punkten mit 6,62 – 6,74 Euro gehandelt. Wenn sich der Index am Bewertungstag auf oder unterhalb des Caps von 9.500 Euro befindet, dann wird der Schein unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses von 0,01 mit der Differenz zwischen Basispreis und Cap, im konkreten Fall mit (10.500-9.500)x0,01= 10 Euro zurückbezahlt.

Somit ermöglicht dieser Discount-Put in drei Monaten bei einem bis zu einen 10,43-prozentigen Indexanstieg auf 9.500 Punkte die Chance auf einen Ertrag von 48,37 Prozent (=178 Prozent pro Jahr). Notiert der DAX-Index am Bewertungstag oberhalb des Caps, so wird der dann aktuelle Indexstand vom Basispreis subtrahiert, um den Rückzahlungsbetrag zu ermitteln. Bei einem Indexstand am 16.6.20 von 9.826 Punkten wird der Schein mit seinem aktuellen Kaufpreis von 6,74 Euro zurückbezahlt. Oberhalb von 10.500 Punkten wird der Schein nahezu wertlos ausgebucht.  

Discount-Put mit Cap bei 10.000 Punkten   

Der HVB-Discount-Put auf den DAX-Index mit Basispreis bei 11.000 Punkten, Cap bei 10.000 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 16.6.20, ISIN: DE000HX6RAZ1, wurde beim genannten DAX-Stand mit 7,60 – 7,62 Euro taxiert. Da auch dieser Schein am Ende mit 10 Euro zurückbezahlt wird, wenn der DAX am Bewertungstag unterhalb von des Caps bei 10.000 Punkten notiert, ermöglicht er in den nächsten drei Monaten bei einem Kursanstieg von bis zu 16,25 Prozent einen Gewinn in Höhe von 31,23 Prozent (=111 Prozent pro Jahr).

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Hebelprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de

Veröffentlicht am 17.03.2020 um 10:44 Uhr.
 

HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Hebelprodukte News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.